Sein aktiver Dienst bei der Wehrmacht führte ihn als Schmied in einer berittenen Sanitätskompanie nach Polen und Frankreich. Während des Krieges wurde er zwemal versetzt, was ihm rückblickend mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Leben rettete. Gegen Ende des Krieges geriet er in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Bei seiner Rückkehr nach Groß Neuendorf im Juli 1945 fand er nur die Scheune und die Schmiede erhalten vor. Das Wohnhaus war nahezu zerstört und unbewohnbar.

Schmied
Startseite
Museen
Aktuelles
Kontakt
Gästebuch
Presse