Arthur Miekley während des Krieges.